HUBDACHFORUM
Privat
Termine
     
 

---- >>>>  HUBDACHFORUM <<<<---- 



unterwegs mit dem JAKOBIL:










Die erste Fahrt in 2011 - zum Nordufer Mardorf am Steinhuder Meer

Ein 33 km Radrundweg um das Meer lässt schöne Ausblicke auf das Meer zu

Interessante Holzstege durch das Moor führen zu Aussichtstürmen

Wilhelmstein - eine im 18. Jahrhundert angelegte 1,25 ha große künstliche Insel

Der Anfang eines Wespennestes in einer Wanderhütte

Juni 2011

erster Stopp auf dem C "Roland" in Bad Bramstedt - kleiner übersichtlicher Platz, wir besuchen TCL und lernen bei einer Radtour auch das schöne Umland von Bad Bramstedt kennen.

Weiterfahrt nach Oehe-Draecht, wir wollen im Hafen von Maasholm die P`s aus B treffen

mit dem Fahrrad vom C Oehe in den Hafen von Maasholm, hier netter Abend bei Wasser, Wein, Chips und wer wollte - Nudeln 

wir wollen zum Shoppen nach Gelting und stellen überrascht fest - Gelting ist ein Fliegenschiss und Assel ein Kuhfladen - wir fahren an der Ostseeküste zurück hier ein Blick über das Geltinger Birk zur Mühle Charlotte (gaaanz hinten in der Bildmitte)

der Radweg an der Ostseeküste

am nächsten Tag radeln wir nach Kappeln und erleben gerade eine Rush Hour an Klappbrücke der Schlei 

Strand und Küste vor dem Gut Oehe-Draecht

August 2011

Camping Kastlhof - ein kleiner C an der Altmühl

Camping Kastlhof an der Altmühl. Der Altmühltalradweg führt uns nach...

Essing, ein Dorf dicht an den Jurafelsen der Frankenalb


in Essing führt der sogenannte "Tatzlwurm" eine schwingende Holzbrücke über die Altmühl

auf dem Weg nach Kelheim sehen wir immer "seltsame" Spuren von Kornfeldern zur Altmühl. Nachdem wir zunächst Schwäne als Verursacher vermutet hatten, stellen wir wenig später die tatsächlichen Verursacher fest:

Biber, hier eine Biberburg

an der Donau entlang - hier ein Blick auf die Befreiungshalle in Kelheim fahren wir zur



Weltenburger Enge

Impressionen am Wegesrand




Neben der hier überwigend kanalisierten Altmühl finden sich immer wieder naturnahe Altarme, da werden auch mal schnell spannende

Arbeitskreise gebildet





September 2010

mit dem neuen "Team" ein neues Team - es geht Richtung Harz. Obwohl uns der Harz als recht "Camperunfreundlich" bekannt ist, wollen wir einen kurzen Abstecher wagen...

in Wernigerode treffen wir ERIBELLE 1 Freunde aus Bayern

 Wernigerode - eine Stadt mit vielen restaurierten Fachwerkhäusern und vielen kleinen Geschäften Restaurants und Cafes. Wir testen das "Kartoffelhaus" und sind sehr zufrieden.

Das Rathaus von Wernigerode.

Wir haben den Harz verlassen und sind an der "Wettergrenze" angekommen = Köln am Rhein. Richtung Norden regnet es heftig, ab hier ist Sonne.

die neuen "Kranhäuser" am Rhein - genutzt als Wohn- und Bürogebäude.

Rheinüberquerung auf dem Weg nach Bonn

der "Löffelwald" im Rheinpark in Bonn

wer baut solche Brücken für Radfahrer ??

Kunst im Schlosspark von Stammheim


wir haben Köln Richtung Essen verlassen um den Ruhrtalradweg zu erkunden. Der CP in Essen-Werden ist von Dauercampern geprägt - aber halt ein guter Ausgangspunkt für den Radweg, da nimmt man auch eine "Comtesse" in Kauf; es wurde ja schon früh dunkel

der Ruhrtalradweg - hier Richtung Mülheim und Düsseldorf

manche Brücken lassen sich nur mit entsprechenden "Gegengewichten" öffnen.

Ruhr, Ruhrtalradweg und Ruhrtalautobahn

in Mühlheim eine begehbare Kamera    CAMERA OBSCURA

ein NUTRIA am Ufer der Ruhr

wir sind nun am Zwischenahner Meer angekommen. CP ist gut. Nachteil: Besichtigungsgeld fürs Meer = Kurtaxe. Auch das gesamte Umfeld eher für 70+

wir hatten endlich Gelegenheit, unseren neuen Regen/Windschutz zu testen.

ohne Worte

das Meer

August 2010

Morgens, es liegt noch leichter Dunst in der Luft, fahren wir über die Elbe Richtung Fanö

.... und sind wenige Stunden an der Rezeption bei Hanne und Jens, Betreiber des CP Rindby Camping;

das Aufstellen auf dem "Apfelbaumplatz" ist schnell erledigt

bei angenehmen Temperaturen konnten wir auch in 2010 die Insel wieder geniessen:

einige Inselansichten: Strand


      

Dünenlandschaft


Ruhe auf einsamen Wegen in einer einzigartigen Natur:  

auf den Wiesen trifft man den Hauhechel Bläuling


an den Seen kommt schon mal der Fuchs vorbei

und am Abend ist CAPRI - FEELING


Juni / Juli 2010

aufgrund der günstigen Wetterprognose entschliessen wir uns, den CP Kehl am Rhein aufzusuchen - hier ein Zwischenstopp in Kirchheim

CP Kehl - ein hervorragender Startpunkt für Radtouren nach Frankreich, am Rhein und in die Ortenau. Der CP ist ein parkähnliches Gelände ohne feste Plätze. Sanitär und sonstiger Service gut, für DCC Mitglieder: ein TOP Sparschwein

unsere erste Tour führte uns durch die Kehler Rheintalauen

   zur Pierre Pflümli Brücke. Über diese Brücke fahren wir nach Frankreich an den ..........

Rhein - Rhone - Kanal. Ein Radweg mit schönen Ansichten führt mitten durch die Stadt Straßburg zum Europäischen Parlament

das EU Parlament in Straßburg

mutige Fensterputzer sorgen für Durchblick im EU-Parlament


eine sehr schöne Tagestour (60km) ist auch die Fahrt von Kehl zur Staustufe Gambsheim und auf der französischen Seite wieder zurück. Man fährt dabei unter anderem durch den Park von Robertsau - eine wilde Naturlandschaft......

mit interessanten Ausblicken auf Altrheinarme

freie Fahrt für Fahrräder in Frankreich

und deutsche Gründlichkeit

das Wetter hielt was es versprochen hatte - diese Temperaturen waren nur mit Fahrtwind beim Radfahren auszuhalten

oder man nimmt die gut 200 Stufen auf den Weißtannenturm in Kehl - hier ein Blick auf die Brücke der zwei Gärten über den Rhein. Eine Fußgänger- und Fahrradbrücke die Deutschland und Frankreich verbindet.

das EU Parlament von der Spitze des Weißtannenturms in Kehl

auch das gibt es in der Ortenau: Tabakpflanzen

und auch das war in diesem Urlaub "ganz normal": der CP Verwalter ganz in WM Stimmung: genützt hat´s allerdings nix: es war der 07.07.2010


Mai 2010

13. - 16. Mai, das WATERKANT - Hubdach-Treffen von www.eribelle.de  auf Krautsand.

Nach dem Waterkant-Treffen fahren wir für einige Tage in die einzige sonnige Ecke Deutschlands, das Emsland. Wir wählen den Campingplatz in Werlte - (sehr zu empfehlen, ruhig, günstig, sauber) auf dem Hümmling.

ein Tages(tank)trip nach Holland. Wir stellen fest, tanken in Holland lohnt kaum noch

trotz Kälte und Regen - der kriechende Günsel steht in voller Blüte

eine Fahrradtour führt uns in Deutschlands ältestes Naturschutzgebiet - das Theykenmeer wurde 1932 unter Schutz gestellt und heute vom NABU betreut. 

schöne Fahrradwege führen durch den leicht hügeligen Hümmling

das Jagdschloss Clemenswerth in Sögel. Acht Alleen führen zu der sternförmig angelegten Schlossanlage. Weitere Informationen hier

ein Buntspecht bei der Fütterung seiner Jungen

ein Großsteingrab

rechtzeitig vor dem Pfingstverkehr fahren wir nach Hause - hier testen wir unseren neuen "Schönwettertisch"



April 2010

April 2010 - erste warme Tage am Rhein - hier auf dem CP Köln-Poll

die Belegung ist jetzt nach Ostern recht überschaubar, die Autobahn nicht zu überhören und Sanitär vollkommen erneuert

ein gut ausgebautes Radwegnetz führt immer direkt am Rhein entlang, zur Innenstadt ca. 5 km; aber auch Tagestouren bis zu 70 km sind auf diesen Wegen bequem möglich.

Rheinüberquerung über die Autobahnbrücke A4

 auch die Natur ist bereits erwacht - Scharbockskraut, Wiesenschaumkraut, und Mirabellen stehen in voller Blüte. Auf dem Foto "weidet" eine Herde Feuerwanzen nach überstandenem Winter erste Baumsäfte vom Ahorn.

März 2010

ENDLICH - der Winter ist vorbei - mit der ersten Frühlingssonne machen wir für einige Tage Stipvisite am Nord-Ostsee-Kanal - hier an der Schwebefähre in Rendsburg



ein kurzer Zwischenstopp in Plötzky

CP Regensburg - stadtnah aber nicht zu empfehlen - Sanitär / Service / Stellplatz = kein Stern - aufgrund der stadt- und Donauradweg nahen Lage nimmt man so einiges in Kauf ;-))

Regensburg

.... eine der wenigen Städte in Deutschland, die fast unzerstört den 2. Weltkrieg überstanden haben. Dadurch ist sehr viel alte Bausubstanz erhalten.

Eine Fahrt auf dem Donauradweg führte uns nach Donaustauf zur Walhalla. Weitere Radtouren waren geplant, der miserable CP in Regensburg veranlasste uns jedoch, Regensburg nach 2 Tagen Richtung Altmühl zu verlassen.

Zufällig landeten wir auf dem CP Kastlhof in Pillnhausen - ein kleiner aber feiner CP direkt an der Altmühl, die hier zum Main-Donau-Kanal ausgebaut wurde. Der CP ist in keinem CP-Führer zu finden, aber im Internet: www.kastlhof.de

"Bergpanorama" vom Stellplatz

Der Altmühltal-Radweg führt direkt am Platz vorbei - von hier aus unternahmen wir Touren nach Essing, Riedenburg, Kelheim und Dietfurth

der Blautopf in Essing, Erläuterung siehe nächstes Foto

der Blautopf

eine weitere Attraktion in Essing: der "Tatzlwurm" über die Altmühl - eine der längsten Holzbrücken in Deutschland

bombus terristris auf einer Wiesenflockenblume

aber auch viele andere Insekten nutzten diese letzten Möglichkeiten der Nahrungsaufnahme im Herbst

Dank sei an dieser Stelle auch den beiden freundlichen "Einheimischen", die uns mit vielen interessanten Informationen und Tipps begleiteten.

z.B. auf einer Schiffsreise durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg mit einer "stärkenden" Pause im Klösterle

 viel zu schnell ist die Zeit im Altmühltal vergangen - hier noch ein letzter Blick auf Riedenburg - wir werden wiederkommen 



um 06:30 Uhr fahren wir mit der Fähre Wischhafen - Glückstadt über die Elbe Richtung Dänemark

wo wir ca. 5 Stunden später auf "unserem" Apfelbaumplatz auf dem CP von Hanne und Jens (www.rindbycamping.dk) ankommen. Alles perfekt.

die Kinder waren schon auf dem CP

bei ausgedehnten Radtouren können viele "Ansichten" der Insel bewundert werden........

am Pjaelebjerg

die Nordostseite

am Kiekeberg mit Blick auf Esbjerg

..... und schon ist die Woche wieder vorbei - wir fahren wieder über die Elbe Richtung Kehdingen - und sehen in der Ferne eine Vison: das AKW Brunsbüttel mit Windkraftwerk

ein aufmerksamer Beobachter während der einstündigen Wartezeit auf die Fähre in Happytown 


für das Wochenende 21. - 24.5. ist ein Hubdachtreffen am Staffelsee über www.eribelle.de verabredet. Hier ein Stopp während der Anreise in Göttingen. 

angekommen auf dem CP Aichalehof in Uffing am Staffelsee - Alpenpanorama inclusive.

sein erster kurzer Ausflug in die Umgebung lässt Gutes erahnen

ein Blick über den Staffelsee

Flora- und Faunaexkursion

Im Ried - eine Vielzahl von Orchideen gab es zu sehen - hier Knabenkraut.

aber auch Pusteblumen können ein näheres Hinsehen wert sein

eine Distel

blaue (sibirische) Iris

Allerweltsarten wie die Gemeine Klette haben auch ihren Reiz

Entspannung und Fachsimpelei

Huky: Wer hat an der Uhr gedreht - ist es wirklich schon so spät ???

Eribelle 350, Eribelle 430 und Touring - die Eribelle I passte leider nicht aufs Bild

auf der Rückreise übernachteten wir auf dem WomoPlatz Berching am Rhein-Main-Donau Kanal. Sehr zu empfehlen

ein weiterer Stopp auf dem CP Plötzky in der Nähe von Magdeburg. Ein guter Startpunkt für ausgedehnte Touren auf dem Elberadweg, z.b. nach ........

...... Magdeburg

der Radweg führt hier überwiegend am oder auf dem Deich durch die Elbtalaue.

aber auch Abstecher in die umliegenden kleinen Ortschaften lohnen sich

am Abend kurze Mailabfrage

ein Neuntöter am CP



Ostern 2009 - Sonnenschein und kalter Nordostwind

Ostern halt

Grillwettbewerb am Abend

eine Fahrradtour zum NABU Naturschutzzentrum Wallnau

BirdWatch 2009

und dazu sach ich mal nix


CP Berger - Köln-Rodenkirchen, ein guter Ausgangspunkt für Radtouren nach Köln oder einfach so am Rhein nach Bonn oder Düsseldorf

Pause bei Flusskilometer 647

der Radweg durch die Rheinauen

ein Blick auf Köln über den Rhein


Flussquerung mit dem Krokodil

das Krokodil

am Abend des 20.04.

auch Autobahnbrücken haben ihren Reiz


CP Nordufer in Mardorf am Steinhuder Meer

Besuch ist da

kaum zu glauben - aber es ist wirklich erst April

Spaß

es ist angerichtet

Katharina nimmts sportlich

Hubdach

noch´n  Hubdach







Verpflegung am Wegesrand: Walnüsse

am Bodensee

das lässt für 2010 Gutes erwarten

allerdings: die Erntemethoden ??

auch am Bodensee trifft sich der Landkreis Stade - STD = schönster Teil Deutschlands

unsere nächste Station: der Staffelsee

www.eribelle.deauch wenn es nicht so aussieht: es war schon ganz schön kalt - aber wahre Camper stört das nicht. Besuch von www.eribelle.de

lustig war es - aber auch kalt

der Staffelsee lässt sich wunderbar erradeln - für eine Umrundung müssen ca. 28 km zurückgelegt weden. Die Wiesen rund um den See sind zu dieser ein Traum in rosa: tausende von Herbstzeitlosen blühen.

das fast ausgetrocknete Isarbett im Gebiet Vorderriß.

Kälte und Regen in Deutschland veranlassten uns, nach Südtirol ins Etschtal zu fahren. Hier führt ein Radweg von Bozen über Meran bis hinauf zum Reschenpass.

Maronen - stacheliger als ich dachte.

industrielle Landwirtschaft im Etschtal - Obstanbau so weit das Auge reicht.

nach ca. 400 HM haben wir uns zur Rückkehr entschlossen

... mit der Etschtalbahn sollte man eigentlich nach Westen fahren und dann gehts ostwärts nur bergab.

wohlverdiente Mahlzeit

Schneefallgrenze bei 1000m, überall auf den Tannenspitzen sah man ...... Da wir ohne Winterausrüstung unterwegs sind, entschliessen wir uns, die Alpen wieder in Richtung Deutschland  zu verlassen.

wir überqueren den Reschenpass im Schneetreiben

und landen im sonnigen Rheintal in Meißenheim. Hier hat ein findiger Unternehmer und WoMofahrer einen tollen WoMoStellplatz erstellt.

Drachen fliegen - bei wenig Wind kein Vergnügen

Von Meißenheim fahren wir mit dem Fahrrad an den Rhein - auch hier Vollverpflegung am Wegesrand

letzte Blüten

am Radweg

unterwegs am Rhein - ein bekannter Dom

immer wieder gern genommen - der Stellplatz in Leopolshafen an der Rheinfähre

Morgenstimmung in St. Leon-Roth

Herbst in Bremen - und 3 Wochen voller Erlebnisse und Erfahrungen sind schon wieder zu Ende.


endlich ist es soweit - alles ist gepackt für die Fahrt nach Fanö zu Hanne und Jens

ein Stopp am NOK an der Rendsburger Schwebefähre - wir erwarten ein Geburtstagskind

angekommen auf dem C von Hanne und Jens www.rindbycamping.dk

rindby camping

Fanö bietet für jeden etwas: fliegende Fische am Strand

Miniwelten

wenn man aufmerksam hinschaut: Bernstein

aber auch Möglichkeiten für ausgedehnte Waldspaziergänge

Wetteransichten

Gewitter über Esbjerg - Sonne am Strand

der letzte Abend - eine sehr erholsame Woche auf einem der schönsten Campingplätze geht  zu Ende. 2009 sind wir wieder da. Versprochen

Endlich war es soweit, die erste Fahrt in 2008. Wir fahren für ein langes Wochenende nach Ostfriesland - hier das ehemalige Feuerschiff Deutsche Bucht im Binnenhafen in Emden. (Hatten leider den Fotoapparat vergessen und mussten daher die Handykamera benutzen - Bildqualität ! 

April 2008 - geplant war eigentlich eine Fahrt in den Süden - da regnet es jedoch mal wieder und wir entschliessen uns im Norden zu bleiben. Unsere erste Station ist der Wohnmobilplatz in Emden

ein schöner Platz an der Ems

jetzt geht es über den Ijsselmeer Damm in Holland

ein Land in dem auch Dreimaster über Strassen "fahren"

In Holland erleben wir herrliche Tage im Nationalpark "De Hoge Veluwe". Ein Park mit Moor, Wald, Heideflächen und ca. 50 km Fahrradweg. 

Eine Wanderdüne mitten im Park -

- lässt selbst Baumriesen sterben

weiter geht es durch Belgien und Luxemburg (hier an der Our, in Deutschland die Sauer)

und nach einer kurzen Zigarettenpause

durften wir das schöne Maintal im Frühling mit dem Fahrrad "erfahren".

Juni 2008 - im Süden immer noch der große Regen, wir fahren also zunächst nur an den Rhein und finden in Braubach einen wunderschönen Stellplatz direkt am Rhein - ohne V + E aber auch ohne € 

der Stellplatz in Braubach direkt unterhalb der Marksburg

von einer Einheimischen erhielten wir den Tipp, das Niederwalddenkmal zu besuchen. Ein Besuch, der sich auf jeden Fall lohnt, ein herrlicher Blick auf.......... 

das Rheintal mit Rüdesheim und Bingen. Das Niederwalddenkmal steht im Niederwald oberhalb von Rüdesheim. Der Wald ist auch hervorragend geeignet für Wanderungen. 

Den Rhein haben wir über Leopoldshafen und Breisach verlassen und sind trotz suboptimalem Wetter in die Vogesen gefahren. Insider wissen, warum diese Foto gemacht wurde.

Direkt am Main auf dem Campingplatz Mainkur in Maintal vor den Toren Frankfurts mit Blick auf Main und ...... 

... die Skyline von Frankfurt.

Zum Frühstück bekommen wir Besuch von einem Ameisensackkäfer

Rast an der Odertalsperre im Harz (kein Schreibfehler, ist wirklich die ODertalsperre) 

und das ist die Oker, sehenswert, während der übrige Harz zumindest aus Sicht eines Wohnmobilfahrers problemlos umfahren werden sollte - man verpasst nichts.

am letzten Tag noch ein schöner Stopp am Mittellandkanal in Alt-Garbsen

Juli 2008 - ein Mix aus Sonne und Regen begleitet uns auf der A7

ein Kurztrip auf die Wasserkuppe mit Rast an der Fuldaquelle

nun ist das Wetter wieder schön - hier am Storchenturm in Herrieden/Franken

überall in Bayern zu finden - Mahnmale gegen das Waldsterben

nach einer ausgiebigen Radtour am Altmühlsee landen wir in Mittenwald -

.... bei diesen Menschen. Wir hatten viel Spaß und "keinen Hunger". DANKE an Carmen und Huky.

In Enkirch an der Mosel treffen wir Peter und Ute, sie befinden sich nach längerer Auszeit auf einer WoMoEingewöhnungs-tour.

ein schöner Stellplatz oberhalb von Oberwesel



  


November 2007 - ein langes Wochenende in SH - hier in Burg auf Fehmarn am Hafen

am frühen Sonntagmorgen gibt es hier frisch filettierten Fisch - 

 - während andere Interessierte auf die Fischreste warten.

ein Besuch im Meereszentrum Fehmarn. Das Meereszentrum zählt zu den größten Aquarien in Europa. Ein virtueller Besuch: hier

ein Stellplatz direkt an der Einfahrt zum Nord-Ostsee-Kanal in Kiel-Holtenau


Oktober 2007 - seit vielen Jahren mal wieder in Berlin - wat haste Dir verändert

Reichstag

der Spreebogen mit Bundeskanzleramt

das Wasserstrassenkreuz in Magdeburg

wer fährt denn da ??

August 2007 - eine Woche auf der dänischen Nordseeinsel Fanö bei Hanne und Jens auf www.rindbycamping.dk Fanö - eine Insel mit vielen Gesichtern: Strand soweit das Auge reicht ......

mit aufmerksamen Beobachtern ......

Heideflächen und Kiefernwälder .....

Moore und anmooriges Grünland

und zum Abschluss noch ein Tag am Nord-Ostsee-Kanal 

August 2007 - ein Kurzurlaub am Nord-Ostsee-Kanal (NOK) 24 Stunden erlebt man die internationale Schifffahrt hautnah - hier das Passagierschiff "Prinsendam" der Holland-America-Linie. Daten: 203 m LüA, 32 m BüA, 794 Passagiere, Baujahr 1988, 37845 BRT

 Container-Riesen sind auch dabei

und natürlich Sportboote aus aller Welt - hier die "Corinna" , eine HORNET - gebaut auf der Hatecke Werft in Dornbusch - siehe auch Juli 2006

Juli 2007 - der Urlaub beginnt mit Sonne und Regen an der Donau - hier auf einem Stellplatz am Schloss in Sigmaringen

in der Schweiz am Thuner See

die Eiger - Nordwand

über den Sustenpass verlassen wir die Schweiz Richtung Liechtenstein

nach einer wunderschönen Übernachtung auf der Sustenpasshöhe in 2224 m Höhe

Liechtenstein ist schnell durchquert und wir erreichen den Heiterwanger See in Österreich. Hier übernachten wir beim Fischer am See

den wir am nächsten Morgen mit dem Fahrrad erkunden. Wir entdecken eine ....

..überwältigende Flora und Fauna

über Timmelsjoch und Jaufenpass fahren wir in´s Zillertal

zum C Aufenfeld. Von hier starten wir zu Radtouren im Zillertal bei 36° Grad

... da kommt ein erfrischendes Fußbad im Ziller gerade recht 

in der 3. Woche fahren wir über eine Privatstrasse (Maut 5 Euro) von Vorderriss nach Deutschland mit einem Stopp an der Isar

zum C Isarhorn in Mittenwald. Ein Besuch bei "DIESEN MENSCHEN" :-)  war sehr nett und wir freuen uns schon auf September

Ein Anruf brachte uns nun an den Rhein - hier ein wunderschöner Stellplatz in der Nähe von Speyer - und nochmals DANKE für das freundliche Pforzheimer Angebot in Plittersdorf

Klimawandel mitten in Deutschland, Hochwasser im Sommer am Rhein - hier geht´s nicht weiter 

zum Schluß wie so oft - C Sonneneck in Boppard

und dann: 519 km bis zu Haus

April 2007 - bei bestem Sommerwetter- ein paar Tage in Magdeburg

Ostern 2007 - Steinhuder Meer ein wenig Italien im Norden 

Ostern 2007 am Steinhuder Meer

März 2007 am Rhein - hier ein schöner Stellplatz mit freier Sicht auf den Rhein in Unkelbach

März 2007 - auf dem neu angelegten Stellplatz in Minheim an der Mosel

März 2007 - überraschender Wintereinbruch im Thüringer Wald

März 2007 - C in Waren an der Müritz. Ein Campingplatz mit nettem Service und freier Stellplatzwahl - immer ein Aufenthalt wert.

März 2007 - C in Waren-Kamerun - von hier aus konnten wir herrliche Radtouren entlang der Müritz starten.

es gibt viel zu beobachten

der Schilfgürtel rahmt die Müritz fast vollständig ein

als Brutvogel an der Müritz vertreten: der Kranich. Wir hatten Glück und konnten neben vielen Kranichen auch Seeadler, Fischadler, Grünspecht, Buntspecht, Haubenmeise, Schwanzmeise, Kleiber, Baumläufer etc. beobachten - und sehr viele Zitronenfalter 

Februar 2007: Fahrradtour am Rhein - mit Zwischenstopp in Köln

Februar 2007 - Nord-Ostsee-Kanal - ein sonniges langes Wochenende




Link einfügen: 

ERIBELLE - Link einfügen.pdf



Münzen_2015_von Brook.pdf